Jump to content

Rangliste


Beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation since 27.03.2019 in allen Bereichen

  1. 2 points
    Hi Leute! In diesem Post teile ich ein Erlebnis mit euch, das ich ohne ein paar wenige Techniken niemals erlebt hätte und will auch nochmal darauf hinweisen, warum es so vorteilhaft, gar einfach für dich sein kann, in Begleitung weiblicher Freundinnen andere schöne Frauen kennenzulernen. Außerdem möchte ich einen tödlichen Fehler aufzeigen, mit denen sich Männer es noch kurz vor einem One Night Stand vermasseln, OBWOHL sie vorher alles richtig gemacht haben und es sonst super lief mit der Frau. Vor einiger Zeit verabredete ich mich spontan mit meiner Ex Freundin (wir sind heute gut befreundet) und einer weiteren Freundin von ihr in München in der 089 Bar, ein beliebter Club in der Stadt. Ich weis noch wie ich vor dem Club auf sie wartete, die beiden schließlich im Auto ankamen, ausstiegen und ich echt beeindruckt war, wie heiß beide aussahen. Beide blond, enge Klamotten, hohe Schuhe, etc. Ich schätze viele Männer denken an dieser Stelle rein logisch und würden davon ausgehen, dass durch weibliche Begleitung es bestimmt schwieriger sei, Frauen kennen zu lernen, da sie annehmen könnten, der Mann sei vergeben. Falsch gedacht! Schon beim reinkommen in den Club bemerkte ich plötzlich, wie Frauen in meine Richtung sahen und meinen Blickkontakt suchten. In dem Seminar von Estefano „Frauen in Clubs & Bars ansprechen und mit nach Hause nehmen“ beschreibt er in dem Video: WEIBLICHE PSYCHOLOGIE TEIL 3 - DIE ACHILLESFERSE DER FRAUEN das wenn andere Frauen einen Mann in attraktiver Begleitung anderer Frauen sehen, sich automatisch ihr Konkurrenzverhalten einschaltet und sie außerdem davon ausgehen, das an dem Typ ja was dran sein muss, sonst würden die sich wohl nicht mit ihm umgeben. Geh also unbedingt mit Freundinnen aus wenn es dir möglich ist! Ansonsten ist es wichtig, um den gleichen Effekt zu erzielen, dass du möglichst viele Frauen anfangs wenn du den Club betrittst, kurz ansprichst und zum lachen bringst. Wichtig dabei ist, das die anderen „Frauenteams“ davon mitbekommen. Weiter in der Story: wir haben uns etwas zu trinken geholt, small Talk gehalten und landeten recht schnell auf der Tanzfläche. Dort war es wirklich fast ein Kinderspiel, ich weis noch wie ich eine ziemlich hübsche Brünette etwas weiter neben mir bemerkte, die mich einfach anlächelte, mir schüchterne Blicke zuwarf obwohl sie mich noch nicht einmal kannte. Kurz darauf entdeckte ich direkt neben mir einen verführerischen, sich vor mir hin und her bewegenden, perfekten Hintern (da werde ich richtig schwach). Ich war sofort scharf auf sie und wusste, das ich sie haben MUSSTE. Sie bemerkte mich zwar, als ich sie direkt ansah, setzte aber einen kühlen Blick auf und machte einen auf „Hard-to-get“, wie die meisten heißen Frauen in den Clubs. Ich lächelte nur verschmitzt, da ich ihr Spiel durchschaute und verwendete den Opener „Du siehst irgendwie aus... wie eine Polizistin 🤔“ aus dem Video: WEIBLICHE PSYCHOLOGIE TEIL 2 - DIE EISPRINZESSIN Seminar: Frauen in Clubs & Bars ansprechen und mit nach Hause nehmen Sie zog nur die Augenbrauen hoch, lächelte skeptisch und wusste nicht so recht was sie darauf sagen soll. Ich wartete keine Reaktion mehr ab und sagte: „Ja so bekommst du hier heute keinen Mann mehr ab, du wirkst eher als ob du darauf aus wärst, mich gleich zu verhaften“ ich hielt ihr mit einem frechen Grinsen in meinem Gesicht meine Hände hin, so als ob sie mir gleich die Handschellen anlegen könnte. In diesem Moment fing sie an zu lachen und ich wusste, jetzt bin ich im Rennen. Sie kuckte mich von oben bis unten an und meinte „Naja lass dich doch erstmal anschauen“ (das hab ich noch nie gehört) ich war echt gut drauf an dem Abend und fing an übertrieben wie ein Bodybuilder vor ihr zu Posen, was sie und zu meinem Glück auch noch ihre Freundin neben ihr zum Lachen brachte, die das ganze mitbeobachtete. Eines führte dann zum anderen. Wir stellten uns vor, hielten small Talk und ich achtete vor allem auch darauf mich mit ihren Kollegen mit denen sie da war, gut zu stellen. Ich unterhielt mich also mit ihnen, zeigte Interesse, etc., um damit quasi auch in ihrem Rudel akzeptiert zu werden. Alles lief super, bis schließlich meine Ex Freundin mich bemerkte, wie ich mit meiner neuen Perle flirtete. Wie aus dem nichts, packte sie mich an meinem Arm, zog mich weg von ihr und wollte plötzlich mit mir tanzen. Ich tanzte kurz mit ihr, wandte mich aber gleich wieder zu meiner neuen Bekanntschaft und hatte dabei die Sorge, das sie es vielleicht abgeturnt hätte. Doch zu meinem Erstaunen, hatte ich bei ihr das Gefühl, dass sie sogar froh war, das ich wieder bei ihr sei. Gleichzeitig hatte sie einen finsteren, eifersüchtigen Blick mir zugeworfen als ich zu ihr zurück kam. Ich umarmte sie, sie zeigte keinerlei Widerstand. Wir fingen an uns heftig zu küssen, heiß miteinander zu tanzen, für mindestens zwei Stunden. Irre wie dieses Konkurrenzverhalten wirkt wenn man es anschmeißt. 😉 Irgendwann meinte sie zu mir: „Wir fahren jetzt nach Hause.“ Ich erwiderte mit einer Selbstverständlichkeit in meiner Art: „Alles klar.“ , und ging mit ihr, als wäre es das normalste auf der Welt, zur Garderobe um unsere Jacken zu holen. Als wir gemeinsam den Club verließen, verabschiedete sie sich von ihren Freundinnen und Kollegen. Das gleiche tat ich auch mit ihnen, um nochmal demonstrativ zu unterstreichen, dass ich ein Teil ihrer Gruppe bin. Natürlich bemerkte sie das. Wir standen nun alleine am Bürgersteig. Genau HIER kommt der alles entscheidende Moment, von dem es abhängt, ob man zusammen in eines der beiden Betten steigt und an dem es leider viele Männer vermasseln, obwohl sie vorher alles richtig gemacht haben. Lass mich kurz etwas weiter ausholen um den Punkt wirklich deutlicher zu machen, warum es hier so wichtig ist, was du zu der Frau sagst und wie du vorgehst in diesem Moment: Eine Kollegin erzählte mir erst kürzlich, wie sie auf einer Geschäftsrückreise einen sehr (!) attraktiven Mann kennen lernte. Er sprach sie an einem Bahnsteig an, verbrachte die gesamte Zugfahrt mit ihr, hatte gleich ein Minidate mit ihr im Zugrestaurant und sie verstanden sich richtig gut. In München angekommen, stiegen beide aus dem Zug aus. Sie liefen beide zur Straße. Jetzt gut aufpassen: vor den Taxis fragte er sie (leicht unsicher): „Und... was machst du jetzt noch?“ Sie: „Naja, ich geh jetzt nach Hause.“ (was sollte sie denn auch sonst sagen!) Er: „Oh eh... ja, klar, ist ja schon spät, besser so :)“ (er hat sie ernst genommen und dachte, sie hätte ihm damit einen Korb gegeben 🤦‍♂️) Sie verabschiedeten sich recht gezwungen erzählte sie mir, es war eine komische Situation für sie. Sie hat sich hinterher sogar zu Tode geärgert, über ihn! Weil sie sich gewünscht hätte, ihn einfach mit einzupacken und mit nach Hause zu nehmen, wo sie ihn gerne noch vernascht hätte! „Er hätte er es einfach geschickter anstellen sollen!“, sagte sie. Wir lösen es sofort auf, wie du solche Fehler kurz vorm Schuss in Zukunft vermeiden kannst: Zum einen ist es wichtig zu verstehen, wie wichtig Frauen ihr sozialer Ruf ist und wie sehr sie darauf achten, vor anderen nicht „billig“ oder „leicht zu haben“ dazustehen. Kurz: sie will in den Augen ihres Umfelds keine Schlampe sein. Was du also im Club vorab machen kannst, wenn du gerade eine Frau kennen lernst und es schon ganz gut läuft zwischen euch, ist, das du ihr zwischendurch sagst: „Weist du was ich wirklich hasse? Was ich wirklich hasse sind die Frauen, die am nächsten Tag allen ihren Freundinnen alles erzählen müssen, wenn sie was mit einem Typen hatten. Ich finde es wirklich anstrengend. Ich hasse es wenn alle am nächsten Tag wissen wer was mit wem gemacht hat. Das ist doch total kindisch. Ich finde, wenn zwei Menschen etwas miteinander haben oder wenn jetzt DU mit MIR etwas hast (zeig dabei auf dich), dann ist das eine Sache zwischen mir und Dir und niemandem sonst. Und wenn du eine der Frauen bist, diesmal nächsten Tag nicht ruhig sein kann, dann gib bitte gleich Bescheid.“ Aus der Übung 7, Video: WEIBLICHE PSYCHOLOGIE TEIL 1 - IHR SOZIALER RUF, Seminar: Frauen in Clubs & Bars ansprechen und mit nach Hause nehmen. Du drehst damit die Dynamik komplett um und zeigst ihr damit indirekt, dass du eben NICHT dieser Typ sein kannst, der am nächsten Tag alles seinen Kumpels erzählt und damit prahlt. Wichtig hierbei ist nur, das du das ganze mehrmals übst und in der Praxis sehr sicher darin bist, damit das ganze wirklich auch authentisch rüberkommt. Wenn du nun mit deiner Lady ebenfalls irgendwo am Straßenrand stehst und nun der Moment kommt, an dem du sie mit zu dir nimmst oder ihr beiden zu ihr geht, solltest du folgendermaßen vorgehen: Gib der Frau einen Grund, warum ihr beiden noch den restlichen Abend bei dir oder bei ihr verbringt. Nochmal: ihr sozialer Ruf ist ihr ungeheuer wichtig. Du musst sie in dem Punkt dabei unterstützen, damit sie im Idealfall am nächsten Tag zu ihren Freundinnen sagen „Plötzlich waren wir noch bei mir und dann ist es einfach passiert“ und es hier eben mit einem triftigen Grund rechtfertigen kann, warum ihr bei ihr oder bei dir gelandet seit. Kuck Dir hierzu nochmal das Video an: KILLERINSTINKT, Seminar: Frauen in Clubs & Bars ansprechen und mit nach Hause nehmen In der Praxis sieht das folgendermaßen aus: ihr steht vor den Taxis, vor deinem oder ihrem Auto etc. und du sagst zu ihr folgendes: „Hast du noch etwas zu essen zu Hause? Ich bin am verhungern.“ „Magst du Disney Filme? Ich liebe Disney Filme! Lass uns noch König der Löwen bei mir anschauen!“ „Komm ich zeig dir noch mein Aquarium. Aber nur wenn du die Finger von meinem Schokoladenregal lässt.“ Was ich zB. ähnlich gemacht habe, mit meiner Lady aus dem Club war: „Sag mal, hast du einen Tee zu Hause? Ich bin noch etwas angeschlagen“, und sah sie dabei frech grinsend an. Sie: „... Hmm. Ich habe sogar einen Halsweh-Tee zu Hause. ;-)“ Jackpot. Wir stiegen ins Taxi, fuhren zu ihr und den Rest kannst du dir denken. Ganz ehrlich, diese Dinge sind wirklich „leicht“ umzusetzen, wenn du vor allem wirklich beginnst hinter den ganzen Techniken und Strategien die Psychologie zu verstehen, wie Frauen wirklich ticken. Es wird dir viel einfacher fallen, Frauen zu verstehen und das wirst du vor allem auch ausstrahlen. Natürlich wollen Frauen mit so einem Mann ins Bett gehen nach einem schönen Abend, einfach weil er die kleinen Dinge richtig macht und die geheimen Prinzipien der Frauenwelt berücksichtigt, die letztendlich große Auswirkungen haben. Ich empfehle dir wirklich den Kurs „Frauen ansprechen in Clubs & Bars und mit nach Hause nehmen“ gründlich durchzuarbeiten, es ist beeindruckend wie einfach teilweise diese kleinen Werkzeuge die dort vermittelt werden, tatsächlich einem die Ergebnisse in der Praxis bringen, die sie versprechen. Allerdings beschränkst du dich hier nur auf ein einziges Territorium, um Frauen kennen zu lernen. Daher ist dieses VIP Ticket einfach Weltklasse, um auch weitere Geheimnisse zu erfahren, wie man Frauen in alltäglichen Situationen kennen lernen & mit nach Hause nehmen kann, um deine Möglichkeiten zu erweitern. Viel Erfolg! Vincent
  2. 1 point
    Meine erste Erfolgsgeschichte auf der Straße. Es war ein Sonntag auf der größten Einkaufsstraße Stuttgart. Ich bin an diesem Tag schon durch die davor 4 angesprochen Frauen entsprechend warm geworden. Ich holte mir einen Kaffee in Starbucks und sah ein richtig süßes Mädel (20) mitten auf der Straße gehen. Vor Ihr waren Tauben die Sie mit jedem Ihrer Schritte vor sich her scheuchte. Ich beschleunigte meinen Schritt, holte Sie ein und sprach Sie von der Seite an, nachdem Sie mich bemerkt hatte. Die ersten Worte die ich zu Ihr sagte waren:“ Bist du hier um die ganzen Tauben zu verscheuchen“. Sie fing an zu lachen und so kamen wir ins Gespräch. Wir unterhielten uns paar Minuten während wir beide entspannt die Einkaufsstraße entlang gingen. Anschließend sagte ich, lass uns mal nen Kaffeetrinken gehen. Ich kenne da einen um die Ecke. Das lustige daran war, dass ich bereits einen Kaffee in den Händen hielte. In den zweiten Starbucks angekommen bestellten wir uns einen Kaffee und suchten einen Platz. Leider war es komplett voll und wir gingen raus. Ich suchte links und rechts wo wir uns hinsetzen könnten, jedoch war es Frühling und Arsch kalt. Während wir einen anderen Kaffeeladen suchten, redeten wir über Gott und die Welt. Ein paar ernste Gespräche, ein paar lustige Gespräche. Nach 15 min gesuche, haben wir uns entschlossen wieder zum Starbucks zu gehen und setzen uns dann oben ganz gemütlich auf einen Sessel. Ich setzte mich genau neben Sie und wir redeten weiter. Jetzt begann die magische Stunde der Verführung. Ich verwendete Estefanos „Kennenlernbeschleuniger“, „später benutze ich die sexuelle Freiheit Technik“ und für die Berührungen verwendete ich die Griechische Götter Ringfinger Technik mit ein paar intensiven Augenkontakten. Nach ca. 30 min im Starbucks war es soweit das ich einen Schritt weiter gehen musste. Ich schaute auf mein Handy und sagte, lass uns Nummer tauschen, ich muss gleich weiter gehen. Anschließend sagte ich zu Ihr:“ schließ mal deine Augen und öffne mal deine Handflächen , ich will dir was geben bevor ich abhaue. Und wehe du blinselt….“ Sie schließte Ihre Augen und ich konnte regelrecht sehen wie nervös Sie war. Während Ihre Augen geschlossen waren, zitterten Ihre Augenlieder wie verrückt. Ich nahm mit meiner Fingerspitzen Ihre Hände, zog Sie zu mir und küsste Sie anschließend. Sie machte mit und küsste mich richtig hart mit Zunge. Immer mehr und mehr. Ich brach nach ca. 4 Sekunden den Kuss von mir ab. Anschließend gingen wir aus dem Starbucks raus und da fragte ich Sie. „Was kennst du eigentlich aus Russland“ Sie sagte:“ Die Goldenen Kuppeln von Moskau“. Daraufhin sagte ich :“ ich habe einen 2 meter auf 1 meter kommunistischen Weltraumpropaganda Poster in meinem Zimmer. Komm mit ich zeig dir ihn. Aber ich schmeiß dich danach gleich aus meiner Wohnung raus, weil ich noch was zu erledigen habe“. Sie sagte OK und wir gingen zu meiner Wohnung ca. 20 Minuten. Dabei redeten wieder über Gott und die Welt. Während des Gehens wurde das Gespräch persönlicher und intensiver. Ich sprach über mein Leben und wie wichtig es ist Chancen im Leben zu ergreifen. Das es wichtig ist, Chancen wahrzunehmen , den es gibt nichts schlimmeres als später sich den Kopf zu zerbrechen mit „was wäre wen“. Sie erzählte dann auch aus Ihrem privaten Leben paar Sachen dazu. Bei mir im Zimmer angekommen zeigte ich Ihr meinen riesigen Poster. Dabei legte ich meinen Arm um Sie und malte Ihr vor ihren Augen mit meiner anderen Hand die weiten des Weltraumes in der Luft. Wir hatten die gleiche Position wie die Frau und der Mann auf dem Poster, was etwas Magisches auslöste. Anschließend sagte ich zu ihr:“ Ich will mit dir mal was ausprobieren. Setz dich mal auf den Stuhl.“ Sie setzte sich und da sagte ich „Ein Freund von mir hat mir erzählt das Frauen wie Katzen sind. Wenn man sie richtig unter dem Haaransatz streichelt dann fangen sie an zu schnurren wie die Katzen.“ Ich massierte Sie dann. Nach paar Sekunden sagte ich …. „Boah du hast einen echt verspannten Rücken“. Lege dich mal aufs Bett. Auf dem Bett massierte ich Sie und zog Sie aus. Anschließend küsste ich sie. Danach ging es verdammt schnell zur Sache. Von Ansprechen bis zum Sex vergingen ca. 2 h. Das lustige daran war, dass ich erst Ihren Namen und Ihr Alter nach dem Sex erfuhr. Ich habe Sie später zu meiner Freundin gemacht, aber Ihr auch gesagt das ich mit anderen Frauen flirte und schlafe. Sie akzeptiert es ……bis heute immer noch.
  3. 1 point
    Genial! Macht richtig Spaß das zu lesen. Du hast die ganze Zeit über geführt, maskulin und seeehr attraktiv und konntest dadurch, dass du zwischen verschiedenen Themen gewechselt hast auch noch als angenehmen Nebeneffekt mehr über sie persönlich erfahren und die Interaktion interessant gestalten. Außerdem verdienst du totalen Respekt dafür, dass du den Kuss nach kurzer Zeit selbst abgebrochen hast und sie dadurch erst richtig hungrig wurde. Super! Die meisten Männer versuchen in der Situation zu klammern und wollen gar nicht mehr aufhören. Kleiner Tipp: Wenn du schon merkst, dass sie die Zunge nimmt, kannst du es noch ein wenig weiter treiben, indem du sie aufziehst und SIE in die Rolle der Aufreißerin bringst. Zum Beispiel indem du sagst:"Meine Güte. Du hast es tatsächlich geschafft, dass ich dich geküsst habe. Ich muss mich echt vor dir in Acht nehmen, sonst landen wir heute noch im Bett. So etwas mache ich NIE nach dem ersten Kaffeetrinken!" Und das du immer weiter eskaliert hast, ist super inspirierend für alle Mitglieder. Total geil finde ich, wie du sie in der Endphase gesagt hast, dass man Chancen im Leben nutzen muss. Wie zum Beispiel die Chance einen tollen Mann spontan nach Hause zu begleiten und sich mit ihm zu amüsieren. Mega! Du hast sie dadurch nicht nur subtil in die Position gebracht, dass sie so eine Situation akzeptiert sondern induziert, dass sie dir gefallen möchte, indem sie dieses Verhalten zeigt um dir zu beweisen, dass sie genauso denkt. Es war in der Tat magisch, dass ihr die gleiche Position hattet, wie die Personen auf dem Poster. Saubere Leistung. Aber mit Abstand am besten war, dass du sie massiert hast und dadurch ihren stimulierendsten Sinn angesprochen hattest. Dass du dann sagtest, dass sie einen verspannten Rücken habe und DOMINANT gesagt hast, sie soll sich aufs Bett legen (statt sie zu fragen oder es ihr anzubieten) ist einfach nur weltklasse! Total geile Story. Danke Mann! Habe durch deine Geschichte echt eine Menge dazugelernt.
  4. 1 point
    Total heftig. Ich habe schon oft die Erfahrung gemacht, dass es echt von VORTEIL ist nur irgendwo in einer fremden Stadt Urlaub zu machen und dort in Clubs zu gehen, obwohl man dort im Prinzip niemanden kennt. Als ich 2013 in London war bekam ich in einem Club an einem abend 3 Küsse von unterschiedlichen Frauen, von denen der letzte so heiß war, dass ich ihn nie vergessen werde...aber das ist eine Geschichte für einen anderen Bereich. Mit dem Kameratrick hatte ich auch schon gute Erfahrungen gemacht. Ich wendete ihn 2017 in einem Club in Las Vegas gefühlt alle 3 Minuten an. Ich sagte den Frauen, was übrigens der Wahrheit entsprach, dass ich für meine Freunde zuhause möglichst viele Bilder mit den schönsten Frauen machen möchte um meine Kumpels eifersüchtig zu machen und zu zeigen, was sie verpasst haben, sodass sie mich fragen, warum sie nicht mitkommen konnten. Bis auf eine Ausnahme waren alle Frauen buchstäblich gruppenweise dabei! Die Mädels hatten auch immer stärkeres Interesse gezeigt. Ich machte haufenweise Bilder auf denen ich häufig mit einer, manchmal auch zusammen mit 5 sexy Frauen drauf abgelichtet war. Eine Lady hatte mich beim Foto sogar "unerlaubt" geküsst und als herauskam, dass wir im selben Hotel sind bin ich mit ihr anschließend auf mein Zimmer verschwunden und wir lernten uns...leidenschaftlicher kennen. Aber auch das ist eine Geschichte für ein anderes Mal. 😉 P.S: Das war übrigens im Hayd Club. Falls jemand mal nach Las Vegas fliegen möchte.
  5. 1 point
    Danke für eure aufmunternten Worte. Ich habe den Text natürlich auch in einem frustrierten Zustand geschrieben. Was ich aus der Geschichte lerne: nicht so viel erwarten und interpretieren. Euren Rat einfach sympathische Frauen ohne große Hintergedanken kennenzulernen werde ich auf jeden Fall austesten. Heute hat sie mich übrigens besucht und 15 Minuten zugetextet und war dabei sichtlich nervös. Ich musste sie dann irgendwann verscheuchen um weiterarbeiten zu können 😄 Manchmal kann man sich nur wundern 😅
  6. 1 point
    Danke für die Ratschläge. Dachte ich schreibe mal ein kurzes Update, vielleicht interessiert es jemanden. Es läuft schleppend. Das Hauptproblem ist, dass sie in nem komplett anderen Flügel des Gebäudes arbeitet und oft unterwegs ist. Letzte Woche wollte ich sie zwei Mal kurz besuchen aber sie war nicht am Platz. Auch telefonisch ist sie dadurch schwer zu erreichen. Und da sie eher zurückhaltend und schüchtern ist, traut sie sich auch nicht einfach mal bei mir vorbeizukommen. Was bleibt ist die Unterhaltung per E-Mail. Das mag ich leider nicht so gerne. Besonders bei einer eher verschlossenen Frau. Da ist es dann so, dass ich oft mehr schreibe als sie. Trotzdem hat sie heute darauf wieder sehr positiv reagiert. Ich streue ab und an witzige Geschichten über mich ein. Ich glaube das braucht sie um mehr vertrauen zu bekommen - gerade weil sie so schüchtern ist. Sie wirkt auch sehr unerfahren mit Männern. Vielleicht weil sie so ein krasser Nerd ist. Allgemein ist sie eher schlecht im Flirten und das macht es mir nicht unbedingt leichter. Was mich ein wenig irritiert hat: auf die Frage was sie am Wochenende gemacht hat, hat sie gemeint "ich war bei meiner Freundin und wir sind auf B-Days gegangen". Mich hat die Aussage "bei meiner Freundin" etwas gestört. Da sie eher ein wenig burschikos ist (kurze Haare etc.) und ich mir bei ihr durchaus eine bisexuelle Neigung vorstellen kann, frage ich mich ob sie vielleicht tatsächlich eine Beziehung mit einer Frau hat. Das wär natürlich schlecht für mich, obwohl sie mich eindeutig attraktiv findet. Könnte natürlich auch ein Grund sein, warum sie so unsicher im Umgang mit Männern wirkt. Oder ich mache sie einfach so nervös 😄 Ich habe jedenfalls entschieden auf diese Formulierung nicht zu reagieren (um nicht zu interessiert oder eifersüchtig zu wirken) und hab einfach spielerisch weitergeflirtet. Es bleibt spannend und ich hoffe ich habe genügend Geduld dafür... Meistens versaue ich es bei sowas, weil mir so ein wochen/monatelanges hin- und her zu blöd ist. Werde jetzt versuchen ein wenig weiterzuflirten und im richtigen Moment nochmal zu fragen was in der Freizeit zu unternehmen. Was meint ihr?
  7. 1 point
    Total krass Artur. Hab selbst einige Mega Erfolge erlebt, aber bin bei der Story trotzdem ein bisschen neidisch geworden. Du hast alles perfekt gemacht. Am besten gefällt mir, wie du sie mit dem Fahrstuhlsex aufziehst. Hut ab! Ich bin mir ehrlich gesagt sogar sicher, dass die 100% Kusstechnik überhaupt nicht mehr nötig war. Sie hatte sich bereits bei dir eingehakt, der rutschige Weg war nichts weiter als ein Vorwand. Bin mir sicher, dass sie das auch bei strahlendem Sommersonnenschein getan hätte. Wenn sie mit ähnlichen Sachen wie dem Idioten kommt, kann ich nur dieselbe Richtung empfehlen, wie der Support. Derartige "Beleidigungen" sind vor allem in solchen Situationen nichts weiter als ein Zeichen der Verbundenheit und daher sogar eine tolle Reaktion. Es ist als würde dir dein bester Freund einen Streich spielen oder dich damit aufziehen, dass du beim Tippspiel auf den Bundesliga-Absteiger gesetzt hast und du antwortest grinsend mit: "Du Drecksack."Wenn sowas passiert, lach einfach darüber. Der Punkt an dem ich meinen persönlichen Durchbruch hatte war der, als ich lernte Frauen, die schlecht auf mich reagierten buchstäblich auszulachen! Sag einfach sowas wie: "Danke, ich liebe es einfach Idiot zu sein. Das hält jung, gesund und steigert das Durchhaltevermögen...nein, bei der Arbeit, nicht bei was anderem! Hast du böses Mädchen denn immer nur das Eine im Kopf?! Also bitte! So schnell, wie bei anderen Männern geht das nicht bei mir!" Coole Geschichte. Weiter so!
  8. 1 point
    @Arthur VIP Danke dir, freut mich wenn es dir geholfen hat! Bei dem Spruch: „keine Ahnung was sie mit mir vorhat, ich hoffe nichts unanständiges“ musste ich richtig laut losprusten 🤣👍 sehr mutig! 😅
  9. 1 point
    Einwenig ?😳 Das sind vier überkrasse praktisch umsetzbare Dinge!! Vielen dank dafür, von toastmasters und couchsurfers habe ich nichtmal was gehört vorher (oder es nicht als wichtig abgespeichert). Danke von Herzen ich melde mich was sich verändert hat. Beste Grüße
  10. 1 point
    Wow super Story! Wenn man denkt da geht nichts mehr, kommt irgendwo ne Blonde her haha.
Diese Rangliste ist auf Zürich/GMT+01:00 eingestellt
×
×
  • Neu erstellen...